Die Skoday Joy Sondermodelle!

Saarland-Pfalz-Rallye: Kreim kann sich wieder absetzen

Auf der Königsprüfung der Saarland-Pfalz-Rallye kann sich Fabian Kreim wieder deutlich von der Konkurrenz absetzen. Hinter ihm gelingt Georg Berlandy und Christian Riedemann der Sprung aufs Podium.

Autor: 

Auf der Königsprüfung der Saarland-Pfalz-Rallye kann sich Fabian Kreim wieder deutlich von der Konkurrenz absetzen. Hinter ihm gelingt Georg Berlandy und Christian Riedemann der Sprung aufs Podium.

Die ersten Autos auf den Wertungsprüfungen der Saarland-Pfalz-Rallye waren Streufahrzeuge. Es wurde kräftig gesalzen, damit die Strecken nach Aussage des Veranstalters befahrbar sind. Anschließend durften Eisspione der Teams die Prüfungen besichtigen, um letzte Gefahrenstellen ausfindig zu machen. Nach dem dieser Tross endlich verschwunden war, durfte endlich die Rallyeautos ran.

Zunächst war es Peugeot-Privatier Georg Berlandy der vier Winterreifen aufziehen ließ und sich mit zwei Bestzeiten in Richtung Spitze schob. Doch auf der 23 Kilometer langen Windpark-Prüfung schlug die Stunde von Spitzenreiter Fabian Kreim, der mit einer klaren Bestzeit seine Führung auf 26 Sekunden ausbauen konnte. Berlandy ist neuer Zweiter und auf den dritten Platz kann sich Christian Riedemann verbessern, trotz seiner nicht optimalen Reifenwahl für die erste Tagesschleife.

Schnellster Fronttriebler ist zurzeit Philipp Knof im Citroën DS3 R3T, der sich knapp vor Marijan Griebel (Opel) und Carsten Mohe (Renault) behaupten kann. Felix Griebel, der beim Auftakt gestern Abend auf den zweiten Gesamtrang stürmen konnte, fiel am Morgen deutlich zurück und belegt im Citroën C2R2 nur noch den zwölften Platz.

Knof setzte bei seinem Durchmarsch auf 'Monte-Winterreifen', da diese aber in der Citroën Racing Trophy nicht erlaubt sind, fällt er aus der R3-Wertung. Diese führt nun Routinier Armin Holz an. Eine Stufe darunter kann sich Neueinsteiger Tobias Just an die R1-Spitze setzen. Im ADAC Opel Cup liegt der Schwede Tom Kristensson vorn.

Zwischenstand nach WP6

1.Kreim / ChristianSkoda Fabia R528:17.5
2.Berlandy / SchaafPeugeot 207 S2000+0:26.0
3.Riedemann / VannestePeugeot 208 T16 R5+0:47.7
4.Gaßner jr. / MayrhoferMitsubishi Evo X R4+0:49.8
5.Dinkel / KohlSkoda Fabia S2000+0:53.5
6.Gaßner / ThannhäuserMitsubishi Evo VIII+1:00.3
7.Färber / FreibergerMitsubishi Lancer Evo VIII+1:11.5
8.Schumann / WeigelMitsubishi Lancer Evo 7+1:27.8
9.Knof / SteinCitroen DS3 R3T+1:29.4
10.Griebel / KopczykOpel Adam R2+1:33.1

LINK: Alle Ergebnisse ansehen ...